Diversifikation: Bei diesen BCDI®-Aktienfonds-Champions stimmt die Mischung!

Freitag, 11.01.19 11:03
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

Diversifikation ist gerade in turbulenten Börsenzeiten wie diesen ein wichtiger Grundsatz für den langfristigen Anlageerfolg. Investoren verteilen mögliche Risiken und Chancen auf mehrere Unternehmen (wie z.B. die 25 BCDI®-Aktienfonds-Champions) und mindern auf diese Weise die Wahrscheinlichkeit, einen hohen Verlust zu erleiden. Das gleiche Prinzip gilt in der Wirtschaft: Strategisch geführte Unternehmen erschließen neue Geschäftsfelder mit dem Ziel, Wachstum zu sichern und einen Risikoausgleich zu schaffen. Während Diversifizierung quasi zum Handwerkszeug jedes größeren Unternehmens zählt, gibt es in diesem Bereich auch ein paar echte Spezialisten, die mit Investitionen in unterschiedliche Branchenvertreter hohe Renditen erzielen. Heute stelle ich Ihnen zwei besonders erfolgreiche Beteiligungsgesellschaften vor, die – exemplarisch für viele BCDI®-Aktienfonds-Champions - mit einem diversifizierten Portfolio punkten.

Berkshire Hathaway: Warren Buffett's Kronjuwelen

Das weltweit größte und bekannteste Konglomerat ist vermutlich Berkshire Hathaway. Warren Buffett’s Investmentholding zählt momentan rund 90 Unternehmensbeteiligungen sowie diverse Aktienpakete. Zu seinen zehn größten Positionen gehören Apple, Bank of America, Wells Fargo, Coca-Cola, Kraft Heinz, American Express, US Bancorp, Moody’s, Goldman Sachs und JPMorgan Chase. Warren Buffetts Portfolio mag auf den ersten Blick sehr banken- und versicherungslastig sein. Tatsächlich hält das „Orakel von Omaha” Aktien von vier der fünf größten US-Geldinstitute – in guten, wie in schlechten Zeiten. Während der Finanzkrise fungierte der Starinvestor als „Retter in der Not”, anschließend als Profiteur der wieder steigenden Zinsen und boomenden Wirtschaft.

Doch neben seiner Vorliebe für den Bankensektor investiert Buffett auch in andere Branchen, die er „versteht”: Unternehmen aus den Bereichen Verkehr, Nahrungsmittel, Kleidung oder Immobilien zählen zu seinem Portfolio. Allen Investitionsentscheidungen gemein ist der „Value-Ansatz”, dem Buffett seinen Erfolg zu danken hat. Zunächst versucht der Starinvestor, „werthaltige" Unternehmen aufzuspüren, die mit einer guten Marktposition, überdurchschnittlicher Profitabilität und einer stabilen Gewinnentwicklung punkten. Anschließend filtert Buffett die Firmen heraus, die er gegenwärtig an der Börse verglichen mit anderen Marktteilnehmern für unterbewertet hält. Der Valueinvestor spekuliert also darauf, dass ein noch unterschätztes Unternehmen künftig an Wert gewinnt. Eine Strategie, die Berkshire Hathaway bis dato einen Cash-Bestand von rund 100 Milliarden US-Dollar beschert hat. Der fast schon traditionelle Erfolg lässt sich auch an der über die Jahre kontinuierlich steigenden Aktienkurs-Kurve ablesen, die BCDI®-Aktienfonds-Anleger besonders freuen dürfte.

Danaher: Der unbekannte Dino

Zwar bringt das Ende der 60er-Jahre gegründete Konglomerat mit „nur” 50 Milliarden Dollar Marktkapitalisierung deutlich weniger auf die Börsenwaage als Berkshire Hathaway (rund 490 Milliarden Dollar), ist weniger bekannt und verfolgt eine andere Investment-Philosophie. Doch auch Danaher besticht mit einer erfolgreichen Diversifikations-Strategie und jahrzehntelangen, zweistelligen Aktien-Renditen. Im Wesentlichen unterscheidet sich der Mischkonzern aus Washington in zwei Merkmalen von Berkshire Hathaway: Zum einen sind die etwa 400 von Danaher aufgekauften Unternehmen, wie z.B. Videojet, Chemtreat oder Leica größtenteils nur Insidern bekannt – dafür aber häufig Marktführer in ihrem (Nischen-)Segment. Zum anderen beeinflusst Danaher im Gegensatz zu Berkshire Hathaway maßgeblich die Strategie des einverleibten Unternehmens, um es auf Erfolgskurs zu trimmen. Das Effizienzprogramm „Danaher Business System” lehnt sich an die Methodik des japanischen Kaizen an und praktiziert das kontinuierliche Streben nach Verbesserung. Es hinterfragt Ausgaben, regt Mitarbeiter zu Innovationen an und vereinheitlicht Prozessabläufe der gesamten Wertschöpfungskette. Das daraus meist resultierende Umsatz- und Gewinnwachstum der „Neuzugänge” ermöglicht es Danaher, laufend weitere Unternehmen hinzukaufen zu können, die wiederum dem selben Prozess unterzogen werden.

Sowohl Berkshire Hathaway als auch Danaher punkten trotz ihres unterschiedlichen Investmentstils mit einer höchst effizienten Diversifikationsstrategie, die schlussendlich den Unternehmen, Investoren und: BCDI®-Aktienfonds-Anlegern zugutekommt. Informieren Sie sich deshalb noch heute über den BCDI®-Aktienfonds, mit dem auch Sie ihr Anlagerisiko minimieren und vom Erfolg der darin gelisteten, insgesamt 25 starken, defensiven Unternehmen profitieren können!

Ich wünsche Ihnen einen entspannten Börsentag,

Ihre Miss boerse.de
Miss boerse.de liest lieber Wirtschaftszeitungen als Illustrierte und kauft Amazon-Aktien statt neuer Schuhe. Unsere Autorin schreibt in ihrer Kolumne tagesaktuell über Ereignisse aus der...
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr