Marktübersicht

Kaufen oder verkaufen? – Das zeigt der Champions-Oszillator an

Mittwoch, 22.09.21 17:52
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

zum Montag, den 20. September, wurde die historische Dax-Erweiterung umgesetzt. Allerdings erwischte der neue Dax 40 keinen Auftakt nach Maß. Denn im Tief tippten die Kurse knapp über der 15.000er-Marke auf, und zum Ende der Sitzung stand ein Tagesverlust von 2,6% auf der Anzeigetafel.

Der schwache Wochenauftakt und die Schlagzeilen um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande ließen die Telefone in unserem Kundenservice häufiger als sonst klingeln. „Kommt jetzt die typische September-Korrektur?“ und „Soll ich jetzt besser aussteigen?“ wurde genauso gefragt wie „Sind das jetzt Kaufkurse?“. Sie wissen:

Unsere Aktienbrief-Strategie für die passende Investitionsquote

Im boerse.de-Aktienbrief empfehlen wir einen langfristigen Anlagehorizont von mindestens fünf, besser sogar zehn Jahren. Deswegen sollten sich Anleger nicht gleich von jedem volatileren Handelstag verrückt machen lassen, sondern sich am Champions-Oszillator orientieren. Zur Erklärung.

Der Champions-Oszillator ist ein Indikator, mit dem sich Aussagen über die Marktbreite machen lassen. Dazu wird einfach der Anteil an Champions-Aktien gemessen, die über ihren 200-Tage-Linien notieren und sich damit in langfristigen Aufwärtstrends befinden. Bei einer hohen Aufwärtstrendbreite sollten Langfristanleger möglichst stark in Champions investiert sein und in Phasen, in denen die langfristigen Abwärtstrends überwiegen, wiederum ein hohes Cash-Polster halten.

Aktuell notiert der Champions-Oszillator bei 77% und signalisiert damit, dass Langfristanleger etwa drei Viertel ihres Kapitals in Champions investiert haben sollten. Sofern sich für Anleger mit einer deutlich höheren Investitionsquote Handlungsbedarf ergibt, haben wir auch dafür eine klare Strategie. Grundsätzlich gilt es, zuerst immer die technisch schwächsten Depotwerte auszusortieren.

Ausstiegsstrategie: Immer die Schwächsten zuerst!

Zunächst sind das die Champions, die bereits unter ihre 200-Tage-Linie zurückgesetzt haben und dabei die größten Abstände aufweisen. Aktuell wären das z.B. Tencent, Activision Blizzard und Dollar Tree. Die tagesaktuelle Trendübersicht für alle 100 Champions finden Aktienbrief-Leser übrigens in unserem Abo-Bereich, in dem Sie auch sehen, bei welchen Champions durch die zuletzt etwas schwächeren Kurse nun Nachkaufgelegenheiten vorliegen. Einen davon empfehlen wir in der aktuellen Aktienbrief-Ausgabe als Aktie der Woche. Dabei handelt es sich um einen weitgehend konjunkturunabhängigen Getränkekonzern, der schon seit mehr als acht Jahren zu unseren Champions zählt und auch in beiden boerse.de-Fonds enthalten ist. Apropos:

Fondsanleger haben den schwächeren Wochenauftakt als Einstiegschance gesehen. Denn gestern verzeichneten der boerse.de-Aktienfonds und der boerse.de-Weltfonds zusammen Nettozuflüsse von knapp 540.000 Euro.

Mit bester Empfehlung

Jochen Appeltauer
Chefredakteur boerse.de-Aktienbrief

PS: Eine detaillierte Beschreibung unserer Anlagestrategie und alle Hintergrundinformationen zur Performance-Analyse finden Sie im „Leitfaden für Ihr Vermögen“, den wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich zusenden bzw. den Sie auch digital lesen können.
Jochen Appeltauer ist boerse.de-Aktienbrief-Chefredakteur. Der boerse.de-Aktienbrief ist der große deutsche Börsenbrief für den langfristigen Vermögensaufbau mit den laut Performance-Analyse 100...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 130.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Video vergrößern

Video vergrößern

Weitere Videos

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.

 
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr