Mit niedrig bewerteten Dividendenstars und Zukunftsaktien rund um den Globus zum dauerhaften Reichtum!

Freitag, 29.11.19 17:18

Die Anlegerikone Warren Buffett, bewundert und geliebt von Millionen Fans, kauft nur fair bewertete Aktien von Großkonzernen, die er für immer behalten will, die er mag, kennt und versteht.

Darunter befinden sich auffallend viele Finanztitel, also Banken und Versicherungstitel, ebenso zahlreiche „ewige“ dividendenstarke Aktien aus dem Industrie- und Konsumgüterbereich. Für rund 40 Prozent meiner Aktien gilt dies auch. Aber ich will auch in den Wachstumsmärkten dabei sein, also überall dort, wo die Zukunftsmusik spielt.

Um etwas zu verstehen, kann man sich auch mal auf sein bestes Körperteil setzen und aus guten Börsenbüchern lernen. Lernen muss keine Strafe, nicht etwas höchst Unerfreuliches und Unangenehmes sein, sondern kann auch Spaß machen und spannend sein, das Selbstvertrauen stärken und Kontakte mit Gleichgesinnten aufbauen. Vielleicht eröffnen sich sogar neue berufliche Möglichkeiten und mit Aktien ein finanziell einträgliches Hobby.

Zukunftsmärkte sind zu verbinden mit der Industrie 4.0, dem Internet der Dinge, der vernetzten und digitalisierten Welt, der Künstlichen Intelligenz mit Robotik. Diese wachstumsstarken Aktien gibt es vor allem im Nasdaq 100 der amerikanischen Technologiebörse, aber auch im deutschen TecDAX mit mittelgroßen Software-, Biotech- und Medtechaktien sowie in allen führenden Börsenbarometern bzw. Indizes in aller Welt.

Mischen Sie also Ihre defensiven, konjunkturunabhängigen, dividendenstarken Value-Aktien mit niedrigem KGV. Womit? Natürlich mit den offensiven, konjunkturabhängigen, wachstumsstarken Growth-Aktien aus den Zukunftsmärkten. Freilich verdient Premium- bzw. Spitzenqualität einen höheren Preis. Für ein Vier- oder Fünf-Sterne-Hotel müssen Sie auch einen erheblichen Preisaufschlag akzeptieren gegenüber einer ganz einfachen Klitsche mit Mehrbettzimmern. Geld schießt zwar keine Tore, aber ohne Geld hätte der FC BAYERN München in der Fußballbundesliga nicht so viele Weltstars im Team.

Ich stelle Ihnen nun einige dividendenstarke amerikanische Aktien aus dem Dow Jones und S&P 500 vor, die sich durch faire Bewertung und hohe Dividende auszeichnen. Übrigens wird in den USA viermal jährlich ausgeschüttet. Da ist es nicht so schlimm, wenn Sie kurz nach einer Dividendenzahlung einsteigen oder zukaufen. Schon zwei oder drei Monate später winkt die nächste Ausschüttung. Bei kleinem Geldbeutel ist es besonders wichtig, die Dividende wieder anzulegen und nicht leichtsinnig und angeberisch zu verfeiern.



Die vorstehende Aufstellung bringt also preiswerte, dividendenstarke amerikanische Value-Titel. Gegessen, getrunken, geheizt, gewaschen und geputzt wird immer, in schlechten wie in guten Zeiten.

Bei meiner Zielsetzung „Hier spielt die Zukunftsmusik“ habe ich aus der amerikanischen Technologiebörse Nasdaq 100 die erfolgreichsten Unternehmen nach Kursgewinnen ausgesucht.

Das KGV und die Dividende sind bei Growth-Titeln nicht entscheidend. Wichtig sind zukunftsfähige Positionen in den von Künstlicher Intelligenz, Digitalisierung, Vernetzung geprägten Geschäftsfeldern. Es gibt eine Menge erstklassiger Aktien. Da fällt es mir richtig schwer, meine Auswahl auf die zehn Titel zu begrenzen, die allgemein bekannt sind.



Zum Schluss ein Tipp, den Sie unbedingt befolgen sollten: Machen Sie nicht den Fehler, bei dreistelligen Kursgewinnen den gesamten Bestand zu verkaufen. Begnügen Sie sich bitte mit Teilverkäufen. Bei mir bleiben meine besten Rennpferde im Stall. Nutzen Sie die Weihnachtsferien, Ihr Depot in Ordnung zu bringen auch mit etwas Glück, das der Tüchtige verdient und ihm gehören soll!



Beate Sander, eine ehemalige Realschullehrerin, startete ihre Börsenkarriere erst im Alter von 59 Jahren und ist heute Börsen-Millionärin. Die gefragte Kolumnistin, Moderatorin und...
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr