Sonntag, 10.12.23 16:17
JEFFERIES: Nestlé "sell"
Bildquelle: Nestlé

20231210 – NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Jefferies hat Nestle von "Hold" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 115 auf 86 Franken gesenkt. Analyst David Hayes blickt in einer am Sonntag vorliegenden Branchenstudie vorsichtig auf den Lebensmittel- und Haushaltswarensektor. In Summe dürften die Bewertungen unter Druck bleiben, da die Gewinnerwartungen des Marktes für 2024 zu hoch erschienen. In diesem Umfeld setzt der Experte auf Value-Werte, die bei den Gewinnmargen Luft nach oben hätten - wie Danone und Henkel. Zudem präferiert er Unternehmen wie Beiersdorf und Haleon, deren Geschäftsaufstellungen nicht ausreichend in den Aktienkurs eingepreist schienen. Gemieden werden sollten Aktien wie Unilever und Reckitt, da diese Unternehmen erst einmal noch kräftig ins Geschäft investieren müssten. Zudem raten der Experte und seine Kollegin Molly Wylenzek, die weiterhin Beiersdorf und L'Oreal covered, von Aktien wie L'Oreal und Nestle ab, deren Kurse bereits sehr optimistische Anlegererwartungen widerspiegelten./mis Veröffentlichung der Original-Studie: 08.12.2023 / 16:01 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 09.12.2023 / 04:30 / ET Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Quelle: dpa-AFX Analyser



boerse.de-Aktienbrief

Investieren in die besten Aktien der Welt

Der Grundstein für den langfristigen Börsen-Erfolg wird durch die Wahl der richtigen Aktien gelegt! Dabei gilt es aus den weltweit zigtausend börsennotierten Werten jene herauszufiltern, die das investierte Kapital dauerhaft vermehren. Der boerse.de-Aktienbrief identifiziert genau diese Aktien und gibt dazu konkrete Kaufempfehlungen. Überzeugen Sie sich selbst mit zwei unverbindlichen und kostenlosen Ausgaben!