Realtime-Kurse Friwo Aktie

Börsenplatz:
aktueller Kurs:
26,60 EUR
Veränderung:
0,00 EUR
Veränderung in %:
0,00 %
Zeit    11:47:12 Datum    04.03.24

Friwo Aktie Historische Kurse in Euro

Datum Schluss %
01.03.2024 26,20 -2,24%
29.02.2024 26,80 -1,47%
28.02.2024 27,20 1,49%
27.02.2024 26,80 3,08%
26.02.2024 26,00 -5,11%

Friwo Aktie - WKN: 620110

Die im General Standard notierte FRIWO AG (vormals CEAG AG) ist mit ihren Tochterunternehmen ein international tätiger Anbieter hochwertiger Netz- und Ladegeräte für verschiedene Märkte und Branchen. Der Konzern entwickelt, fertigt und vertreibt unter dem Markennamen FRIWO Geräte für ein breites Spektrum an Applikationen, wie Haushaltsgeräte, mobile Werkzeuge, IT und Kommunikationstechnik, industrielle Anwendungen oder Medizintechnik.

FRIWO ist mit ihren Produkten weltweit in allen wichtigen Vertriebsregionen vertreten. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Kunden Fertigungsservices – von der Montage einzelner Geräte bis zur Produktion kompletter Baugruppen.

Weitere vergleichbare Aktien aus dem Segment E-Mobilität sind: BYD, ABB, Kandi Technologies, Li Auto, Lucid Motors, NIO, Rivian, Rock Tech Lithium, Standard Lithium, Tesla, Varta und Workhorse.

Friwo-Aktie: Lohnt sich der Einstieg?

In der Zehn-Jahres-Betrachtung haben Aktionäre mit der Friwo-Aktie per saldo 72,4% gewonnen, was einer jährlichen Performance von im Mittel 5,6% entspricht. Ein Investment in Höhe von 10.000 Euro wäre damit auf 17.289 Euro gestiegen. Parallel dazu ist das Anlagerisiko aufgrund der Verlust-Ratio* von 4,3 als hoch einzuordnen. Dementsprechend qualifiziert sich die Aktie von Friwo nach den strengen Regeln im boerse.de-Aktienbrief nicht als Champion.

Denn Champions-Aktien verzeichnen seit mindestens zehn Jahren höhere und konstantere Kursgewinne bei weniger und vergleichsweise geringeren Rücksetzern als 99,9% aller weltweit börsennotierten Aktien. Aus dem riesigen boerse.de-Pool von über 30.000 Aktien verdienen nur 100 das Qualitätsmerkmal „Champion“ (hier erfahren Sie jetzt, um welche Aktien es sich dabei handelt …).

* Die Verlust-Ratio ist eine Kennzahl, in der die Häufigkeit eines Kursverlustes mit dem gewichteten Durchschnittsverlust multipliziert wird. Je höher die Verlust-Ratio, desto höher das Risiko der Aktie. Zusammen mit der geoPAK10 und der Gewinn-Konstanz bildet diese Kennzahl die Basis der Performance-Analyse. Warum die Performance-Analyse so erfolgreich ist, können Sie hier gerne nachlesen ...


boerse.de-Besucher, die sich für die Friwo-Aktie interessiert haben, interessierten sich auch für folgende Seiten: Mercedes-Benz Group (ex Daimler)-Aktie, Volkswagen Vz-Aktie, Lufthansa-Aktie, Bayer-Aktie, Daimler Truck-Aktie, CureVac-Aktie, Apple-Aktie, BioNTech-Aktie, Moderna-Aktie, Tesla-Aktie.

Der Leitfaden für Ihr Vermögen

FAQs

Das 52-Wochen-Hoch (Jahres-Höchststand) der Friwo-Aktie lag bei 46,60 Euro und war am 30.03.23. Laut aktuellem Kursniveau ist die Friwo-Aktie 43,35% vom Jahreshoch entfernt. Die besten Aktien der Welt finden Sie hier.
Die CEAG-Aktie befindet sich momentan sowohl in kurzfristigen, mittelfristigen als auch in langfristigen Abwärtstrends. Das negative Bild bleibt gültig, solange der 20-Tage-GD bei aktuell 27,87 nicht nach oben gekreuzt wird, wofür der Kurs um bis zu 5,57 Prozent ansteigen dürfte.
Die Friwo-Aktie kostet aktuell 26,60 Euro (Stand: 04.03.24 11:47:12), das entspricht einer Kursveränderung von 0,00% zum Vortag. Auf Wochensicht hat die Friwo-Aktie 2,22% verloren. Ob die Friwo-Aktie zu den besten Aktien der Welt zählt, erfahren Sie hier.
In den vergangenen zehn Jahren hat Friwo 6% p.a. gewonnen und das Anlagerisiko ist mit einer Verlust-Ratio von 4,3 als hoch einzustufen.
Deshalb ist Friwo kein Champion, gehört also nicht zu den 100 laut Perfor­mance-Analyse erfolg­reichsten und sicher­sten Werten der Welt, die in den vergan­genen zehn Jahren im Schnitt 17,1% jährlich gewonnen haben. Entsprechend ist Friwo auch kein Kandidat für die BCDI-Indizes, die boerse.de-Fonds und die boerse.de-Vermögensverwaltung.
In den vergangenen zehn Jahren hat Friwo ihre Dividende dreimal erhöht, sechsmal wurde die Ausschüttung unverändert belassen und einmal gab es weniger Dividende im Vergleich zum Vorjahr. Diese Aktien schütten bereits seit über 100 Jahren Dividende aus.