Electronic Arts Aktie
Electronic Arts-Aktie
WKN:878372
ISIN:US2855121099
Land: USA
Branche: Technologie (zur Themenseite Technologie)
Sektor: EDV-Software
aktueller Kurs:
120,42 EUR
Veränderung:
0,52 EUR
Veränderung in %:
0,43 %

boerse.de-Analyse-Telegramm
vom 08. Dezember 2022 Info.

Top
10

429

1

BOTSI®-Trendmonitor
Electronic Arts auf Rang 72

Komplette Navigation anzeigen

Electronic Arts Aktie Chart in Euro Profichart

Chart
Performance:  -8,33%  |  -10,94 EUR

Realtime-Kurse Electronic Arts Aktie

Börsenplatz:
aktueller Kurs:
120,41 EUR
Veränderung:
0,51 EUR
Veränderung in %:
0,43 %
Zeit    22:30:38 Datum    08.12.22

Electronic Arts Aktie Times & Sales Stuttgart

Zeit   Kurs Volumen
11:53:54
 
119,82 100,00
10:14:50
 
119,78 3,00

Electronic Arts Aktie Historische Kurse in Euro

Datum Schluss %
07.12.2022 120,26 -4,72%
05.12.2022 126,22 0,40%
02.12.2022 125,72 0,80%
01.12.2022 124,72 0,73%
30.11.2022 123,82 0,00%

Electronic Arts Aktie - WKN: 878372

Electronic Arts ist ein Unternehmen aus der EDV-Branche, insbesondere aus dem Bereich Computer- und Videospiele. Die Konzerngründung fand im Jahr 1982 durch Trip Hawkins im kalifornischen Redwood City statt. Anfangs entwickelte EA noch nicht selbst, sondern vertrieb ausschließlich Produkte für den Heimcomputermarkt. Erst ab den späten 1980-er Jahren wurden eigene Spiele herausgebracht und kurze Zeit später erweiterte das Unternehmen seine Aktivitäten auf den Videospiele-Markt. In den 90-er Jahren gelang EA durch Innovationen und Übernahmen von Konkurrenten der wirtschaftliche Aufstieg vom nationalen Unternehmen zum globalen Marktführer im Bereich Unterhaltungssoftware mit Niederlassungen und Distributionen in 75 Ländern. Seit 2000 werden die Produkte unter den Labels EA Games, EA Sports, EA Sports Big herausgebracht. Bekannte Spiele von EA sind z.B. MotoRacer, UEFA2004 oder die Fifa Reihe. In den letzten Jahren kam es häufig zu Kooperationen mit bekannten Medienunternehmen wie Time Warners, Warner Bros, Interactive und Disneys Buena Vista Interactive. EA entwickelt und vermarktet heute interaktive Programme für PCs und moderne Unterhaltungssysteme wie die Sony Playstation, Nintendo Wii, iPod, xBox, u.a.. Der Konzern unterhält eigene Entwicklungsstudios und legt großen Wert auf die Einbindung neuester Technologien wie Videos, Bilder, 3D-Gesichts- und Körpersimulation. Der Vertrieb läuft über Einzel- und Fachhändler sowie im Internet über Portale bzw. Downloadbereiche. Gerade der Bereich der digitalen Vermarktung, d.h. über Smartphones oder auch durch Online-Spiele ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Als größte Konkurrenz ist der Spielehersteller Zynga zu nennen. Electronic Arts ist im Nasdaq100 gelistet.

Electronic Arts-Aktie: Lohnt sich der Einstieg?

In der Zehn-Jahres-Betrachtung haben Aktionäre mit der Electronic Arts-Aktie per saldo 947,89% gewonnen, was einer jährlichen Performance von im Mittel 22,86% entspricht. Ein Investment in Höhe von 10.000 Euro wäre damit auf 78.373,41 Euro gestiegen. Parallel dazu ist das Anlagerisiko aufgrund der Verlust-Ratio* von 2,02 als moderat einzuordnen. Dementsprechend qualifiziert sich die Aktie von Electronic Arts nach den strengen Regeln im boerse.de-Aktienbrief nicht als Champion.

Denn Champions-Aktien verzeichnen seit mindestens zehn Jahren höhere und konstantere Kursgewinne bei weniger und vergleichsweise geringeren Rücksetzern als 99,9% aller weltweit börsennotierten Aktien. Aus dem riesigen boerse.de-Pool von über 30.000 Aktien verdienen nur 100 das Qualitätsmerkmal „Champion“ (hier erfahren Sie jetzt, um welche Aktien es sich dabei handelt …).

* Die Verlust-Ratio ist eine Kennzahl, in der die Häufigkeit eines Kursverlustes mit dem gewichteten Durchschnittsverlust multipliziert wird. Je höher die Verlust-Ratio, desto höher das Risiko der Aktie. Zusammen mit der geoPAK10 und der Gewinn-Konstanz bildet diese Kennzahl die Basis der Performance-Analyse. Warum die Performance-Analyse so erfolgreich ist, können Sie hier gerne nachlesen ...


boerse.de-Besucher, die sich für die Electronic Arts-Aktie interessiert haben, interessierten sich auch für folgende Seiten: Mercedes-Benz Group (ex Daimler)-Aktie, Volkswagen Vz-Aktie, Lufthansa-Aktie, Bayer-Aktie, Daimler Truck-Aktie, CureVac-Aktie, Apple-Aktie, BioNTech-Aktie, Moderna-Aktie, Tesla-Aktie.

Der Leitfaden für Ihr Vermögen

Absolut einzigartig!

So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 184.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.

FAQs

Die Electronic Arts-Aktie kostet aktuell 120,41 Euro (Stand: 08.12.22 22:30:38), das entspricht einer Kursveränderung von 0,43% zum Vortag. Auf Wochensicht hat die Electronic Arts-Aktie 2,15% verloren. Ob die Electronic Arts-Aktie zu den besten Aktien der Welt zählt, erfahren Sie hier.
In den vergangenen zehn Jahren hat Electronic Arts 22,86% p.a. gewonnen und das Anlagerisiko ist mit einer Verlust-Ratio von 2,02 als moderat einzustufen.
Damit ist Electronic Arts zwar auf der Champions-Beobachtungsliste weit oben zu finden, gehört aber per heute nicht zu den 100 laut Perfor­mance-Analyse erfolg­reichsten und sicher­sten Werten der Welt, die in den vergan­genen zehn Jahren im Schnitt 17,1% jährlich gewonnen haben. Entsprechend ist Electronic Arts auch kein Kandidat für die BCDI-Indizes, die boerse.de-Fonds und die boerse.de-Vermögensverwaltung.
Der Hauptversammlungs-Termin 2022 von Electronic Arts steht noch nicht fest. Alle relevanten HV-Termine finden Sie hier.
Solange kein GD nach oben gekreuzt wird, stellt sich das nächste Kursziel auf das am 01.07.2022 markierte 6-Monats-Tief von 115,18, womit vorläufig ein Abwärtspotential von 4,34 Prozent besteht. Mehr dazu finden Sie hier.
Die Electronic Arts-Aktie befindet sich jetzt sowohl in kurzfristigen, mittelfristigen als auch in langfristigen Abwärtstrends, da der Kurs gestern die 200-Tage-Linie gekreuzt hat. Die Eindeutigkeit der Abwärtstrends in allen Zeithorizonten ist aber noch nicht ganz sicher, da der Kurs erst um 1,47 Prozent unter dem 200-Tage-GD bei 122,19 notiert, der zudem erst gestern gekreuzt wurde.