Wie lassen sich mit Aktien aus 30.000 Euro in 22 Jahren zwei Millionen erwirtschaften?

Donnerstag, 27.02.20 12:08

Immer wieder fragen mich bei Diskussionen nach Vorträgen Teilnehmer, wie es möglich ist, mit 30.000 in zwei Jahrzehnten Millionär zu werden? Oft wird bei Bewertungen auch der Wahrheitsgehalt angezweifelt. Manche Kritiker stellen dann umfangreiche Berechnungen an, dass dies nur mit zusätzlich sprudelnden Finanzquellen möglich sei, wie Erbschaft, Preisgelder, Glücksspielgewinne, hohe Bücher-Einkünfte.

Worauf aber noch niemand kam, ist die Tatsache, dass bei einer jahrzehntelangen internationalen Aktienanlage mit Schwerpunkt Dividendenstars die Dividendenrendite zweistellig anwachsen kann. Manche Unternehmen heben seit über einem halben Jahrhundert die Ausschüttung an. Und solange ich diese Aktien nicht verkaufe, sammle ich alljährlich 10 %, 20 %, 30 %, 40 % Dividendenrenditen ein – oft gestützt von üppigem Kursgewinn. Deshalb gilt für mich: Die besten Rennpferde bleiben im Stall. Nur hier und da ein Teilverkauf nahe Jahres- oder Allzeithoch.

Ich will jetzt auf einige Fragen zu diesem Thema stichwortartig antworten. Meine Depotbank kann bestätigen, dass ich die Wahrheit sage. Was den unverhofften Geldsegen anbelangt, habe ich nie geerbt, weder Preisgelder noch Glücksspielgewinne eingesammelt. Ich habe immer sparsam gelebt und nicht alles von meiner Pension ausgegeben.

Von zusätzlichen Einnahmen, die sich bis 2018 in Grenzen bewegten, habe ich Familienangehörige unterstützt, das Haus nach Dachabdeckung und Wasserschäden gründlich renoviert, zwei teure Immuntherapien bezahlt. Mal entnahm ich vom Aktienkonto, mal zahlte ich zusätzlich ein. Das glich sich alles aus. Erst seit 2019 sind meine Einnahmen durch Bücher und Vorträge viel höher als die Ausgaben – erkennbar an der dicken Steuernachzahlung und Vorauszahlung.

Allerdings spielen auch Glück und Zufall eine gewisse Rolle. Der Tüchtige verdient das Glück. Der Glückspilz muss nur mutig genug und entschlossen sein, die Chancen zu nutzen. Umgekehrt darf er sein Glück nicht wieder leichtsinnig verspielen. Ich erinnere hier an den Börsenaltmeister André Kostolany, der einst seine vier oder fünf G als Grundlage und Voraussetzung für den langfristigen Aktienerfolg erwähnte: Glück – Geld – Geduld – gute Gedanken.

Leserkommentar: Nur mit realisierten Buchgewinnen sind hohe Aktienerträge erzielbar

Es gibt Trader, die mit schnellem Rein/Raus, Long und Short, unterschiedlich hohem Hebel bei Derivaten üppige Gewinne einstreichen: Hohes Risiko – hohe Chancen. Ich setzte auf eine risikoarme breit gestreute Langzeitstrategie und mache kleinere Teilverkäufe in der Regel erst ab dreistelligem Kursgewinn. Da ich meine besten Aktien langfristig halte, sind die Kursgewinne bei Sartorius, Nemetschek, Eurofins, Rational, Samsung, Bechtle, Fuchs Petrolub, Mensch & Maschine, Amazon, Alphabet sowie Cancom auf über 500 % bzw. 1.000 bis 4.000 % gestiegen.

Zwei Fallbeispiele über Dividenden-Aristokraten mit zweistelliger Ausschüttung bei jahrzehntelangem Anlagehorizont

Nehmen wir als erstes Beispiel den MDAX-Konzern Fuchs Petrolub, weltbekannter Produzent von Schmierstoffen und Spezialprodukten für die Fahrzeug- und StahI-Industrie, Bergbau und Landwirtschaft. Um nicht schon beim Kopfrechnen zu scheitern, arbeite ich mit gerundeten Zahlen. Kurs: 40 €, Dividende: 1 €. Wie hoch ist die Rendite? Formel: Dividende mal 100, geteilt durch den aktuellen Kurs bzw. Einstandspreis. Also 100:40 = 2,5 %.

Ich selbst erwarb die FUCHS-Aktie (WKN 579040), die ich im steuerfreien Altbestand hege und pflege, am 31. März 2005 splitbereinigt für 3,80 €. Ich runde zu meinen Ungunsten auf 4 € auf. Wie hoch ist jetzt die Ausschüttungsrendite? Also 100:4 = 25 %. Beim tatsächlichen Einstandspreis von 3,60 € und einer Ausschüttung von 1,06 € sind es sogar: 106:3,60 = 29,4 %.

Zur Wiederholung, Übung und zum besseren Verständnis nenne ich als zweites Beispiel das Familienunternehmen für thermische Speisenzubereitung in Gewerbeküchen RATIONAL, ebenfalls MDAX. Erneut arbeite ich mit glatten Zahlen. Kurs: 660 €, Dividende: 14 €. Also 1.400:660 = 1,4 %.

Ich erwarb die RATIONAL-Aktie (WKN 701080), die ich im steuerfreien Altbestand halte, am 08. Mai 2003 für 33,80 €, gerundet 34 €. Also 1.400:34 = 41 %. Steigt die Dividende für 2020 wie angekündigt und erwartet auf 16,50 an, wären es sogar: 1.650:33,80 = 49 %. Ich wäre dumm, einen Kursgewinn von 500 % zu realisieren. Da wären nicht nur die Aktien weg, sondern die jährlich eingesammelte Dividende, die bei diesem vorbildlich geführten Familienunternehmen sogar bald über 50 % betragen wird – und dies alle Jahre wieder. Auch bei einigen Nachhaltigkeitsaktien gibt es üppige Ausschüttungen. Dazu zählen vor allem MOWI ASA, UPM Kymmene und Orsted, aber auch DAX-Aktien Allianz und Siemens.


Beate Sander ist Bestseller-Autorin und hat mittlerweile über 50 Fachbücher zum Thema Börse und Geldanlage veröffentlicht. Der "Aktien- und Börsenführerschein" zählt sogar zu den TOP 10 Wirtschaftsbüchern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.




Hier können Sie die Bücher von Beate Sander bestellen und im kostenlosen mein.boerse.de - Das persönliche Finanzportal stehen die Bücher im Prämienprogramm bereit (jetzt anmelden).

Beate Sander startete ihre Börsenkarriere erst im Alter von 59 Jahren und wurde wenige Jahre später Börsen-Millionärin. Sie war eine gefragte Kolumnistin, Moderatorin und Interviewpartnerin und...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 164.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Video vergrößern

Video vergrößern

Weitere Videos

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.

 
© 1994-2022 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr