Jungheinrich Vz Aktie Chart in Euro Profichart

Chart
Performance:  26,04%  |  7,52 EUR

JUNGHEINRICH VZ-AKTIE TIMING

BOTSI®-Trendmonitor

BOTSI®-Advisor Hochstufung Jungheinrich Vz von Rang 66 auf Rang 61

Jungheinrich Vz ist Teil des 312 Titel umfassenden Anlageuniversum der boerse.de-Signale Aktien Deutschland. In der großen Trendauswertung vom 24.05.2024 ist der Titel von Rang 66 auf Rang 61 ...weiterlesen

Jungheinrich Vz Aktie Hoch- und Tiefpunkte in Euro

Zeithorizont Hoch
Tief
am Abstand
6 Monate 38,76
28,62
09.04.24
28.02.24
-6,55%
26,55%
12 Monate 38,76
24,72
09.04.24
31.10.23
-6,55%
46,52%
24 Monate 38,76
20,00
09.04.24
19.09.22
-6,55%
81,10%
36 Monate 47,56
20,00
03.08.21
19.09.22
-23,84%
81,10%
4 Jahre 47,56
16,95
27.04.21
26.05.20
-23,84%
113,69%

Jungheinrich Vz Aktie Trendanalyse in Euro

GD Aktuell Abstand in %
GD 20 35,19 3,33 %
GD 38 35,96 1,11 %
GD 50 35,49 2,46 %
GD 100 33,23 9,42 %
GD 200 31,24 16,38 %

Jungheinrich Vz Aktie Chartanalysen

Jungheinrich Vz-Aktie über 50-Tage-Linie

Mit dem Anstieg auf 36,00 EUR hat die Jungheinrich Vz-Aktie am 23.05.2024 die 50-Tage-Linie nach oben gekreuzt.Die Jungheinrich Vz-Aktie befindet sich seit dem 01.03.2024 im langfristigen Aufwärtstrend ...weiterlesen

Realtime-Kurse Jungheinrich Vz Aktie

Börsenplatz:
aktueller Kurs:
37,04 EUR
Veränderung:
0,66 EUR
Veränderung in %:
1,81 %
Zeit    14:48:58 Datum    28.05.24

Jungheinrich Vz Aktie Times & Sales Xetra

Zeit   Kurs Volumen
14:15:16
 
37,18 4
14:15:16
 
37,18 11
14:15:06
 
37,16 28
14:15:06
 
37,14 28
14:12:30
 
37,04 70

Jungheinrich Vz Aktie Historische Kurse in Euro

Datum Schluss %
27.05.2024 36,40 -0,38%
24.05.2024 36,54 0,00%
23.05.2024 36,54 5,00%
22.05.2024 34,80 -1,14%
21.05.2024 35,20 -0,62%

Jungheinrich Vz Aktie - WKN: 621993

Zu den vielen in der Öffentlichkeit relativ unbekannten Weltmarktführern aus Deutschland zählt auch der Maschinenbauer Jungheinrich. Das in den Wirtschaftswunderjahren groß gewordene Unternehmen mit Hauptsitz in der Hansestadt Hamburg produziert Flurförderfahrzeuge wie zum Beispiel Gabelstapler für den Bereich der innerbetrieblichen Logistik.

Jungheinrich: Deutsches Know-How für die automatisierte Betriebslogistik

Am Beginn der Firmenhistorie stand eine Neuausrichtung des geerbten, väterlichen Betriebs. Friedrich Jungheinrich hatte das Im- und Exportgeschäft im Jahr 1947 übernommen und als Neugründung ab dem Jahr 1953 unter dem Namen H. Jungheinrich und Co. Maschinenfabrik weitergeführt. Als eines der ersten Produkte brachte Jungheinrich einen Elektro-Vierrad-Stapler mit der patentierten Bezeichnung „Ameise“ – noch heute ein Synonym für Hand- und Elektrohubwagen – auf den Markt. Aufgrund der hohen Absatzzahlen über die Grenzen des damaligen Nachkriegsdeutschlands hinaus, eröffnete Jungheinrich im Jahr 1956 in Österreich eine weitere Gesellschaft und die erste ausländische Produktionsstätte. Darauf aufbauend wurde die Produktpalette laufend durch technische Innovationen wie zum Beispiel einen automatisch gesteuerten und induktiv geführten Stabler aus dem Jahr 1962 erweitert.

Mit dem wachsenden Erfolg in den 1970er Jahren erhöhte sich auch stetig die Anzahl der Niederlassungen rund um den Globus. Dabei verbesserte Jungheinrich durch ein standardisiertes Herstellungs- und Materialaufbereitungsverfahren die Effizienz, was die Kosten dauerhaft senkte. Zusätzlich wurde im Jahr 1988 das Neu-, Miet- und Gebrauchtgerätegeschäft sowie die Reparaturwerkstätten und der Kundendienst in einer Sparte zusammengefasst, um die Wünsche der Kunden flexibel bedienen zu können.

Nach dem Fall der Mauer übernahm Jungheinrich die bayerische Traditionsmarke Steinbock und eröffnete zusätzliche Auslandsfilialen in osteuropäischen Ländern wie Ungarn und Tschechien. Ab der Jahrtausendwende setzte Jungheinrich in der weiter fortschreitenden Globalisierung und Automatisierung vor allem in der Maschinenbau- und Logistikbranche konsequent auf den Direktvertrieb und auf eine Ein-Marken-Politik. Im Gegensatz dazu verwendete der Hauptmitbewerber um Marktanteile im Bereich der Lagerlogistik, die KION Group verschiedene, meist länderspezifische Produktbezeichnungen.



Weitere vergleichbare Aktien aus dem Segment Maschinenbau sind: Deutz, Drägerwerk VZ, Graco, Heidelberger Druck, Illinois Tool Works, John Deere, Caterpillar, Knorr Bremse, Kone, Krones, Meyer Burger Technology, MTU Aero Engines, Nikola Aktie, Rational und Schindler.

Jungheinrich Vz-Aktie: Lohnt sich der Einstieg?

In der Zehn-Jahres-Betrachtung haben Aktionäre mit der Jungheinrich Vz-Aktie per saldo 108,9% gewonnen, was einer jährlichen Performance von im Mittel 7,6% entspricht. Ein Investment in Höhe von 10.000 Euro wäre damit auf 20.897 Euro gestiegen. Parallel dazu ist das Anlagerisiko aufgrund der Verlust-Ratio* von 3,9 als hoch einzuordnen. Dementsprechend qualifiziert sich die Aktie von Jungheinrich Vz nach den strengen Regeln im boerse.de-Aktienbrief nicht als Champion.

Denn Champions-Aktien verzeichnen seit mindestens zehn Jahren höhere und konstantere Kursgewinne bei weniger und vergleichsweise geringeren Rücksetzern als 99,9% aller weltweit börsennotierten Aktien. Aus dem riesigen boerse.de-Pool von über 30.000 Aktien verdienen nur 100 das Qualitätsmerkmal „Champion“ (hier erfahren Sie jetzt, um welche Aktien es sich dabei handelt …).

* Die Verlust-Ratio ist eine Kennzahl, in der die Häufigkeit eines Kursverlustes mit dem gewichteten Durchschnittsverlust multipliziert wird. Je höher die Verlust-Ratio, desto höher das Risiko der Aktie. Zusammen mit der geoPAK10 und der Gewinn-Konstanz bildet diese Kennzahl die Basis der Performance-Analyse. Warum die Performance-Analyse so erfolgreich ist, können Sie hier gerne nachlesen ...


boerse.de-Besucher, die sich für die Jungheinrich Vz-Aktie interessiert haben, interessierten sich auch für folgende Seiten: Mercedes-Benz Group (ex Daimler)-Aktie, Volkswagen Vz-Aktie, Lufthansa-Aktie, Bayer-Aktie, Daimler Truck-Aktie, CureVac-Aktie, Apple-Aktie, BioNTech-Aktie, Moderna-Aktie, Tesla-Aktie.

Der Leitfaden für Ihr Vermögen

FAQs

In den vergangenen zehn Jahren hat Jungheinrich Vz ihre Dividende sechsmal erhöht, zweimal wurde die Ausschüttung unverändert belassen und zweimal gab es weniger Dividende im Vergleich zum Vorjahr. Diese Aktien schütten bereits seit über 100 Jahren Dividende aus.
Die Jungheinrich Vz-Aktie kostet aktuell 37,04 Euro (Stand: 28.05.24 14:48:58), das entspricht einer Kursveränderung von 1,81% zum Vortag. Auf Wochensicht hat die Jungheinrich Vz-Aktie 3,43% gewonnen. Ob die Jungheinrich Vz-Aktie zu den besten Aktien der Welt zählt, erfahren Sie hier.
Jungheinrich Vz zahlt am 16.05.24 die nächste Dividende (0,75 Euro), das entspricht einer Dividendenrendite von 2,16%. Die besten Dividenden-Aktien der Welt finden Sie im boerse.de-Aktienbrief - hier kostenlos downloaden.
Das Allzeithoch (All-Time-High) der Jungheinrich Vz-Aktie war bei 47,56 Euro und wurde am 27.04.21 markiert. Das Allzeithoch ist vom aktuellen Kursniveau 23,55% entfernt.
In den vergangenen zehn Jahren hat Jungheinrich Vz 8% p.a. gewonnen und das Anlagerisiko ist mit einer Verlust-Ratio von 3,9 als hoch einzustufen.
Deshalb ist Jungheinrich Vz kein Champion, gehört also nicht zu den 100 laut Perfor­mance-Analyse erfolg­reichsten und sicher­sten Werten der Welt, die in den vergan­genen zehn Jahren im Schnitt 16,5% jährlich gewonnen haben. Entsprechend ist Jungheinrich Vz auch kein Kandidat für die BCDI-Indizes, die boerse.de-Fonds und die boerse.de-Vermögensverwaltung.